Brand am 9. Juli 2014 der Nebengebäude am Naturfreundehaus

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Gott sei Dank ist unsere schöne Gumbertushütte verschont geblieben!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Ein herzliches Dankeschön an alle Feuerwehren für Ihren großartigen ehrenamtlichen Einsatz bei dem Brand der Nebengebäude am Naturfreundehaus. Folgende Wehren waren vor Ort im Einsatz: Die Ansbacher Wehr mit 30 Mann,  die Wehr aus Schalkhausen mit ebenfalls 30 Mann, sowie die Wehren von Neudorf, Dornberg und Steinersdorf. Ab 1.30 Uhr haben dann die Feuerwehren von Lehrberg und Zailach die Brandwache übernommen.

Den Feuerwehren ist es zu verdanken, dass die Flammen sich nicht weiter ausbreiten konnten. Unmittelbar ist ja Wald und und ein Kunstoffzelt und natürlich unser Naturfreundehaus Gumbertushütte. Als „ausgesprochenes Glück“ wertete Stadtbrandinspektor Schmidt die ausgiebigen Regenfälle der vergangenen Tage. Einige Tage zuvor hätte das Feuer  wahrscheinlich einen noch größeren Schaden verursacht.

Leider sind durch den Brand auch sämtliche Werkzeuge, Geräte und Maschinen verbrannt. Wir müssen uns alles neu anschaffen. Wir sind natürlich um jede Hilfe und Gegenstände dankbar, die wir kostenlos erhalten. Die NaturFreunde Ansbach freuen sich natürlich auch für Geldspenden. Bankverbindung: Sparkasse Ansbach Bankleitzahl 765 500 00, Kontonummer 902 569 34. IBAN: DE28 765500 0000 90256934  BIC: BYLADEM1ANS.

Da wir ein gemeinnütziger Verein sind, können wir Spendenquittungen ausstellen.

Herzliche Grüße und vielen Dank im Voraus für Ihre Spende!

Helmut Held

1. Vorsitzender

NaturFreunde Ansbach e.V.

OB Carda Seidel zu Besuch im NaturFreunde-Haus „Gumbertushütte“

Die NaturFreunde Ansbach bedanken sich herzlichst für den Besuch der Oberbürgermeisterin Carda Seidel in der Gumbertushütte.

Weihnachtsfeier 2013

Weihnachtsfeier 2013

NaturFreunde bei der Enthüllung der Infotafel an der Kreuzeiche

Infotafel Kreuzeiche – 17 NaturFreunde waren dabei

Die Kreuzeiche mit ihren etwa 600 Jahren ist ein beliebter Treffpunkt bei vielen Erholungssuchenden aus Nah und Fern. Das Naturdenkmal Kreuzeiche steht zwischen dem Naturfreundehaus Gumbertushütte und dem Ort Hürbel am Rangen.

Gestern,  am Donnerstag den 25.07.2013 wurden die Naturfreunde zur Enthüllung einer Infotafel eingeladen und waren mit 17 Personen dabei. Die Idee für diese Tafel hatte der Heimatverein Lehrberg und die NaturFreunde Ansbach. Wegen der vielen Fragen, nicht nur von Schulklassen, die das Naturfreundehaus besuchten wuchs die Idee zur Infotafel bis zur Umsetzung am gestrigen Tage heran.

Bürgermeister Grimm aus Lehrberg begrüßte die anwesenden Gäste und erklärte die Entstehung der Tafel von der Idee bis zur Realisierung. Nach der Rede von Bürgermeister Grimm sprach Karin Blümlein vom Landschaftspflegeverband Mittelfranken. Sie erklärte die Infotafel ausführlich und erntete großen Beifall dafür.